29,90 € für die Mitnahme der Mobilnummer

Hallo,

1&1 berechnet mir 29,90 € wenn ich die Mobilnummer mitnehmen möchte. Ist das so üblich?

Viele Grüße

DealDoktor (Benjo)

08.04.2020, 15:16 #

Dies ist eine automatisch generierte Hilfe-Antwort für Handyverträge – solltest du keinen Handyvertrag suchen, einfach ignorieren! Deine persönliche Antwort kommt bald 🙂
Hallo bd7769

du suchst einen neuen Handyvertrag? Ich kümmere mich (meist innerhalb von 24 Stunden) persönlich um dich. Bis dahin kannst du dich ja schon mal hier umschauen:

Handyvertrags-Vergleich für Tarife mit Smartphone
=> https://www.dealdoktor.de/magazin/handyvertrag-vergleich-tarife-mit-smartphone/

Handyvertrags-Vergleich für Tarife ohne Smartphone
=> https://www.dealdoktor.de/magazin/handyvertrag-vergleich-tarife-ohne-smartphone/

Vielleicht findest du dort ja schon das, was du suchst.
Wenn du ansonsten alle Angaben bzgl. deines gesuchten Tarifs gemacht hast, kommt deine persönliche Antwort ja schon bald 🙂

Viele Grüße,
dein Doc

PS: Wichtige Angaben wären z.B. folgende: Welche Netze? Freiminuten/-SMS? Surf-Flat mit wie viel MB/GB? Gehörst zu zu den jungen Leuten für zusätzlichen Rabatt (18-25, oder darüber, wenn du Student/Azubi bist)? Wie viel €/Monat maximal?

Ricky98

08.04.2020, 15:38 # hilfreich

Hallo bd7769,

diese Gebühr ist üblich und liegt meistens zwischen 25 und 30€
1&1 verlangt tatsächlich 29,90€.

Oftmals bekommst du vom neuen Anbieter einen Bonus, wenn du deine alte Rufnummer behältst.

bd2610

09.04.2020, 10:59 #

Ja. Leider kannst du an dieser Gebühr (noch) nichts machen. Die Bundesnetzagentur kümmert sich einiger Zeit darum, dass diese Gebühr sinken soll. Aber da gibt es noch nichts handfestes.

Die Höhe der Gebühr ist normal und entspricht dem aktuell noch gültigen Höchstbetrag von 30,xx€. Auch andere Anbieter nehmen 29,99€ (z.B. mobilcom-debitel, Telekom, Klarmobil usw). Fast alle anderen Anbieter nehmen 24,99€. Leider eine legale Abzocke.

    ʇɐɔ!ʇs!ɥdos

    09.04.2020, 11:14 #

    @bd2610:
    Wieso werden Gebühren für Dienstleistungen eigentlich immer als Abzocke bezeichnet?
    Ich persönlich kenne den tatsächlichen personellen und zeitlichen Auswand nicht und kann mir keine Meinung bilden.
    Kannst du mir die Kalkulation erklären. Gerne auch per PN.

      bd2610

      09.04.2020, 11:17 #

      @ʇɐɔ!ʇs!ɥdos:
      Es gibt etliche Artikel von über die Bundesnetzagentur, die die Gebühren als zu hoch bezeichnen, da sie die tatsächlichen Kosten, die den Anbietern entstehen deutlich überschreiten.

      ʇɐɔ!ʇs!ɥdos

      09.04.2020, 15:32 #

      @bd2610:
      Wieviel Kosten entstehen dir denn direkt durch die Mitnahme der Rufnummer?
      Beim letzten Wechsel war es für mich ein Nullsummenspiel, 25€ gekostet, 25€ gutgeschrieben.
      Allerdings können die Kosten auf das immense Volumen von fast 5€ überhöht werden. Da der interne Vorgang bei den Anbietern 6,82€ kostet, ich habe recherchiert 😉, sparst du im Worstcase 1,82€ und kannst dir eine Little Lunch Suppe gönnen.

      Stephi

      09.04.2020, 15:37 #

      @ʇɐɔ!ʇs!ɥdos: @bd2610:
      Wieviel Kosten entstehen dir denn direkt durch die Mitnahme der Rufnummer?
      Beim letzten Wechsel war es für mich ein Nullsummenspiel, 25€ gekostet, 25€ gutgeschrieben.
      Allerdings können die Kosten auf das immense Volumen von fast 5€ überhöht werden. Da der interne Vorgang bei den Anbietern 6,82€ kostet, ich habe recherchiert 😉, sparst du im Worstcase 1,82€ und kannst dir eine Little Lunch Suppe gönnen.

      Was soll denn jetzt die Rumdiskutiererei? Es stimmt schon was bd2610 schreibt. Die Bundesnetzagentur bemängelt die Höhe portierungsgebühren tatsächlich. Und man bekommt nicht bei jedem Anbietern einen Bonus für die Rufnummernmitnahme. Dann hat man tatsächliche Kosten von knapp 25 bzw 30 Euro.

      Wenn du da kein Problem mit hast, dann ist doch alles gut.

      ʇɐɔ!ʇs!ɥdos

      09.04.2020, 15:52 #

      Ich hatte mich primär an dem Ausdruck Abzocke gestört.
      Warum regt sich denn niemand auf, wenn ich allein im Taxi sitze und den gleichen Preis zahlen muss wie 3 Personen, darüber hinaus die gleiche Grundgebühr ob Anfahrt oder Einstieg am Flughafen -> Abzocke für Singles ( keiner regt sich auf).
      Rentner ( ohne Einkommensnachweis), verbilligte Eintritte in Zoo, Theater, Kino, etc. -> Abzocke für Familien (keiner regt sich auf)
      Echte Abzocke gibt es bei Schlüsseldiensten, Abofallen in Apps, Datenautomatik in Mobilfunkverträgen.
      Es gibt so viele Beispiele.
      Wenn ich einen Vertrag schließe, weiß ich vorab über die Kosten bescheid und kann mich anders entscheiden. Der Markt ist gross und die Anbieter viele.
      Vorher denken und rechnen und nicht später meckern: " Das hab ich ja gar nicht gewusst!"

    bd7769

    09.04.2020, 14:26 #

    Dank Dir!

DealDoktor (Benjo)

09.04.2020, 22:07 #

Hey,

deine Frage Wurde ja zur genüge diskutiert und beantwortet, da hab ich nichts mehr hinzuzufügen 🙂

LG, dein Doc

Kommentar verfassen