Sparkonto für Neugeborene

Suche eine Möglichkeit um Geld für das Kind anzusparen, was ist genau sinnvoll und was nicht, es soll bis zum 18ten Lebensjahr angespart werden.

Und bei welchen Banken ist es zur Zeit am lukrativsten?

Eingetragen mit der DealDoktor App für Android.

DerChris1992

14.12.2018, 17:02 Zitieren #

Hast eine PN 🙂

fairtools

15.12.2018, 10:30 Zitieren # hilfreich

Hallo,
hier gibt es eine Reihe an Tipps und Informationen, wie man sinnvoll für Kleinkinder Geld nach Laufzeiten ansparen kann. Auch sind dort einige seriöse Banken mit aktuellen Zinssätzen aufgelistet :

https://www.sparkonto.org/sparkonto-fuer-kinder/

DerChris1992

15.12.2018, 11:57 Zitieren #

Willst du denn nur Geld ansparen oder dir auch eine Berufsunfähigkeitsabsicherung für dein Kind sichern ohne erneute Gesundheitsprüfung?

__Gelöschter_Nutzer__

15.12.2018, 18:43 Zitieren #

Alles Quatsch. Schließe auf keinen Fall eine Versicherung ab. Ist sowieso alles Abzocke und Abschlussgebühren kommen sowieso noch dazu. Wie lange sich die Banken noch halten werden weiss man nicht, denn wenn das Bargeld in Zukunft eh abgeschafft wird, kann jeder Pfosten mit nem PC eine Internetbank betreiben. Sieht man ja bei Bitcoins usw. Das Einzige, worauf ich heutzutage und in Zukunft noch setzten würde, ist Gold, so blöd es auch klingt. An den Börsen wird Gold gehandelt welches es gar nicht gibt, wenn das irgendwann mal ordentlich durchgezählt wird, steigt der Goldpreis drastisch an. Ich meine, der steigt ja sowieso Jahr für Jahr und verliert nie am Wert (minimal zähle ich jetzt mal nicht.). Also einfach ab und zu ein Gramm oder gleich 10 gramm Gold in Form von Minibarren kaufen und zu Hause lagern. Das Kind wird es dir in Zukunft danken.

terming

15.12.2018, 19:01 Zitieren #

Mache einen kleinen ETF Sparplan. Aktien und Immobilien sind die wahre Sachwerte. Edelmetalle bitte vergessen, das ist viel Illusion und Psychologie. Sorry S8, Gold ist Glauben, wie Bitcoin, nur mit längere Tradition.

julius77

15.12.2018, 20:12 Zitieren #

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung für ein Kind ist unsinnig und bei seriösen Versicherungsunternehmen auch nicht möglich. Nur wer einen Beruf hat, kann sowas abschließen. Sie ist deutlich billiger als eine davon deutlich zu unterscheidende Erwerbsunfähigkeitsversicherung.

julius77

15.12.2018, 20:13 Zitieren #

Also gehe bitte dem DerChris1992 nicht auf den Leim, was immer der dir verkaufen will.

julius77

15.12.2018, 20:19 Zitieren #

Geh zur Bank, checke einen soliden ETF Sparplan, gehe zu weiteren Banken und guck bei Finanztest u.a. um die Kosten zu vergleichen.

julius77

16.12.2018, 09:24 Zitieren #

Natürlich ist die BU deutlich teurer als die EU-Police, also mein Verschreibsel, an dem Daumen runter für beide ändert das natürlich nichts.

julius77

16.12.2018, 09:28 Zitieren #

@dman: Ad Gold: In der Tat, die Aufschläge sind horrend. Zudem ist bei dieser Anlagestrategie der Diversifikationsgrad Null.

DerChris1992

16.12.2018, 09:42 Zitieren #

Ich habe nie von einer Berufsunfähigkeitsversicherung für das Kind gesprochen. Richtig lesen sollte man. Ich habe von einer Option geredet später eine Berufsunfähigkeitsabsicherung abzuschließen ohne erneute Gesundheitsfragen und das ist in der heutigen Zeit ziemlich genial. Rede da auch eigener Erfahrung. Ich selbst kann mich nämlich nicht mehr BU versichern.

DerChris1992

16.12.2018, 09:44 Zitieren #

Es gibt Kombinationsprodukte, die zum einen einen Fondssparplan beinhalten, zum anderen aber diese BU Option.
Schau: https://www.nuernberger.de/kinder-jugendliche/biene-maja-junior-schutz-brief/

julius77

16.12.2018, 11:02 Zitieren #

Kombinationsprodukte sind häufig genial. Selten aber für die Kunden.

kelda

18.12.2018, 09:26 Zitieren #

Biene Maja Produkt mag ich persönlich auch gern, gibt aber auch noch gute Alternativen 🙂

Sparbuch sparen ist nett gedacht, aber leider nicht ganz so nett im output (um nicht zu sagen, dass es leider nicht mehr zeitgemäß, nur eine Bereicherung für die Bank und damit shit ist, sorry 😅) auch ich würde einen Fond-/ Etf- Sparplan eher favorisieren, da gerade durch Zinseszins für deinen Spross etwas bei rumkommt 🙂

Kannst dich ja mal ein bisschen umhören und vergleichen: Diverse Banken und ihre Angebote (gern auch mit Sparbüchern als Kontrast) und ein paar Sparpläne und wenn es nur sau konservativ defensive wären, den spürbaren Unterschied macht die Zeit 🙂
Hab ich gute Erfahrungen gemacht und war echt eindrucksvoll der Vergleich!

Grüße! 🙂

futUrologe

20.12.2018, 20:37 Zitieren #

Ein Baustein sollte in jedem Fall das Mäusekonto bei der Haspa sein. Bis 500 € gibt es 3%. Gibt es sonst nirgends. Ansonsten über lange Zeiträume ganz klar Aktien mit solider Dividende und durchschaubarem Geschäftsmodell. Halt, was man täglich braucht: Post, Drogerieartikel, Lebensmittel, Energie, Transport.

DealDoktor

05.01.2019, 09:48 Zitieren #

Hi, @dimkkka !

Dir wurden hier ja wirklich viele Antworten hinterlassen – ich danke euch, Leute!

War hier schon was dabei, was interessant für dich ist? Melde dich gerne und lass uns wissen, was davon interessant ist und was nicht. Wenn ich Genaueres weiß, schaue ich gerne nach.

Liebe Grüße
Der Doc

DealDoktor

07.04.2019, 11:45 Zitieren #

Lieber dimkkka,
bitte entschuldige meine späte Antwort. Leider konnte ich aufgrund akuten Zeitmangels die Beratungsanfragen im Mobilfunkbereich in der letzten Zeit nicht mehr bearbeiten, daher hast du hier von mir leider keine Antwort bekommen. 🙁 Ich bin auch nicht glücklich darüber, aber auch der Doc ist nur ein Mensch. Dickes Sorry.
Aber dafür jetzt die gute Nachricht: Ab sofort stehe ich umso mehr dazu zur Verfügung und antworte dir deutlich schneller.
Sollte dein Anliegen hier also noch aktuell sein, kannst du gerne Bescheid geben – diesmal werde ich es besser machen ;-).
Hier also noch mal sorry und viele Grüße,
dein Doc

Kommentar verfassen