Nachteile bei mehreren Kreditkarten

Hat man eigentlich irgendwann Nachteile( Schufa o. Ä.) wenn man öfters Bankkonten eröffnet bzw Kreditkarten beantragt und diese nach 2 Jahren wieder kündigt? 🤔

Eingetragen mit der DealDoktor App für Android.

Jackmieov

27.02.2019, 21:11 Zitieren # hilfreich

Wenn die Zahlungen rechtzeitig erfolgen und du nicht in Verzug kommst, dann sollte es keine negativen Einträge geben.

RealPapst

27.02.2019, 22:19 Zitieren # hilfreich

Gibt keine negativen Einträge.

Aber da fast jedes Konto einen dispo Freibetrag hat könntest du als Risiko Patienten eingestuft werden.

Du kannst aber jährlich kostenlos eine Übersicht der Schufa anfordern, da wirst du dann mehr sehen.

Übrigens darf die Schufa keine Kopie von deinem Ausweis verlangen.

Berthold_

27.02.2019, 23:31 Zitieren # hilfreich

Habe schon gehört, dass bei Leuten der Score leicht gesunken ist, nachdem viele Konten eröffnet/wieder gekündigt wurden. Ganz sicher kann ich das aber auch nicht sagen. Einen Eintrag gibt es halt immer, wenn die Schufa abgefragt wurde (die Einträge an sich sind aber nicht negativ).

Es gibt aber auch Kreditkarten ohne Schufaabafrage (z.B. die Prepaid-Mastercard von o2-Banking).

wenzele

28.02.2019, 01:30 Zitieren # hilfreich

@Berthold_: Ich stimme dir zu. Girokontoeröffnungen und Girokarten und normale Kreditkarten gehen zum Nachteil der Bonität. Und richtig, Guthabenkreditkarten tun das nicht.

Du hast bereits als Mann einen Bonitätsabschlag. Ebenso, wenn du in der Siemensstraße statt im Meisenweg wohnst. Oder in Bremerhaven statt in Darmstadt.

DealDoktor

01.03.2019, 03:56 Zitieren #

Hallo, @kleine-teta !

An der Stelle möchte ich dir mal unseren Magazinbeitrag zum Thema "Schufa" verlinken:

https://www.dealdoktor.de/magazin/mysterium-schufa-eintrag/

Danke für eure Antworten, Leute!

Liebe Grüße
Der Doc

Kommentar verfassen