Finanzierung einer Immobilie

Hallo,

bin mir nicht sicher, ob mir hier jemand helfen kann. Ich versuchs einfach.

Wir haben vor ein Haus zu kaufen. Haben jetzt 2 Angebote für die Finanzierung von der Bank bekommen. Gibt es jemanden, der eine Dienstleistung anbietet und völlig unabhängig die Angebote für uns prüft? Bei der Verbraucherzentrale war ich schon. Der Verkäufer drängt nämlich etwas.

Danke im voraus

__Gelöschter_Nutzer__

25.09.2018, 14:32 Antworten Zitieren #

Was sagen denn der, im besseren Fall die, Gutachter?

undmeike

25.09.2018, 15:08 Antworten Zitieren #

hast du keinen Bänker im Freundeskreis der das unabhängig prüfen kann? besorg dir noch weitere Angebote, 2 sind ein bissel wenig.

Goldikarotti

26.09.2018, 11:36 Antworten Zitieren # hilfreich

Hallo erstmal!

Generell ist es ziemlich umständlich zu jeder einzelnen Bank zu gehen. Daher kann ein Termin bei den Marktführern der Immobilienkreditvermittlern hilfreich sein, da diese relativ fix, aus mehreren hundert Anbietern die besten Konditionen rausfiltern und auch sehr gut beraten.

z.B. Interhyp oder Dr. Klein

https://www.drklein.de/
https://www.interhyp.de/

Zumindest bei Dr. Klein sind die Berater festangestellt, also nicht so abhängig von der Provision wie viele andere und daher weitestgehend unabhängig und verbindlich.

Generell sind vorab folgende staatlichen Förderungen interessant:

1.Wohnungseigentumsprogramm für den Ersterwerb einer Immobilie des Bundeslandes:

bspw. für NRW: die NRW Bank

https://www.nrwbank.de/de/foerderlotse-produkte/Eigentumsfoerderung-Neubau-oder-Kauf-von-selbst-genutztem-Wohnraum/15337/produktdetail.html?backToResults=true

ebenso haben Sie Modernisierungsdarlehen zu unschlagbaren Konditionen

Vorteile: unschlagbare Konditionen und Zinssätze, sehr flexible Rückzahlung, ultra geringe Kosten, 7,5 % quasi Geschenkt durch direkten Tilgungsnachlass
Nachteil : Umfangreiche Beantragung und entsprechender Vorlauf (etwa 8-10 Wochen notwendig), strenge Einkommensgrenzen

Ansprechpartner ist der Kreis oder die Stadt vor Ort, einfach über die NRW Seite den Ansprechpartner ermitteln

2. KFW Fördermittel z.B. 50.000 zu sehr guten Konditionen
-> ebenfalls relativ aufwendig, unflexibel aber gute Konditionen, tilgungsfreie Anlaufzeit möglich

3. Baukindergeld 12000€ über 10 Jahre pro Kind (auch über die KFW)

https://www.kfw.de/kfw.de.html

Zusätzlich gibt es einige Dinge die zu beachten sind:

– alle notwendigen Unterlagen, wie Grundbuchauszug, Bebauungsplan, Teilungserklärung etc. bereit halten
– Renovierung und Modernisierungsbedarf abschätzen
– Eigenkapital und Belastungsgrenze professionell ermitteln ( ist so ziemlich das erste was man macht)
– Grundbuch Prüfung: sind Altlasten oder Abgaben noch offen, die dann mit dem Erwerb als zusätzliche Verpflichtung übernommen werden?

Eine Finanzierung dauert immer einige Wochen, weil meistens nicht alle Unterlagen auf Anhieb vorhanden. Wenn man es beschleunigen will, gibt es Banken wie z.B. die ING, die eher großzügig mit Ihren internen Kriterien umgehen und schnell eine Zusage geben können, dafür aber auch nicht die günstigsten sind.

Die besten Konditionen gibt es je nach Eigenkapital ab 20% eher bei großen Versicherungen die Immobilienfinanzierungen anbieten. Unter 20% liegen je nach Region oftmals die Sparkassen vorne. (in NRW die Sparkasse Düsseldorf)

Die konkrete Übersicht bekommt man gut bei einem Finanzierungsberater, der mehrere Anbieter vergleichen kann und spart sich so viele Wege und Termine.

Wichtig ist auch noch der Beleihungswert der Immobilie, also wie die Bank das Objekt und den Bodenwert intern bewertet. Das kann für einige Anbieter ein K.O. Kriterium sein, sofern der Kaufpreis überteuert ist oder zu wenig EK vorhanden ist.

https://www.drklein.de/beleihungswert.html

Daher würde ich das als erstes klären lassen.

Dazu sind eine Einkommens- und Lebensplanung notwendig, um die Zinsbindung, ggf. das Recht und die Anzahl/Höhe von kostenlosen Sondertilgungen auszuloten oder etwa kostenlose Ratenanpassungen mit zu vereinbaren. Alles im Nachhinein lässt sich die Bank ordentlich bezahlen.

Tipp:

– Wenn der Verkäufer druckt macht, ist die Frage ob Eure Entscheidungsfreiheit entsprechend unbeeinträchtigt ist und ob es nicht ein Alternatives Objekt mit entspannter Herangehensweise sinnvoll ist.

– Lieber eine relativ lange Zinsbindung wählen, da der Trend zu steigenden Zinsen absehbar ist. (15-20 Jahre). Häuser werden eigentlich immer über 20-30 Jahre oder noch länger abbezahlt.

– Risikolebensversicherung wg. Todesrisiko ist sinnvoll, damit die Familie nicht auf einmal mit einem Berg schulden da steht und zusätzlich zum Elternteil auch noch das Eigenheim verliert

WICHTIG:

Wenn der zusätzliche Antrieb wegen des Baukindergeldes ausgelöst wurde, möchte ich darauf aufmerksam machen, dass das auch die Verkäufer wissen und die Preise dementsprechend anpassen.

Wer glaubt davon wirklich zu profitieren, der hätte zum Jahresbeginn eine Immobilie erwerben müssen. Mittlerweile gilt es als "eingepreist" durch den Verkäufer und die Makler. Daher Vorsicht!

Schlussendlich sollten immer 2-3 Nettogehälter auf dem Giro bleiben, damit ausreichend Kapital für Ausnahmesituationen vorhanden bleibt.

Wählt einer realistische Rate mit entsprechender Laufzeit.

Grundsätzlich ist es absolut sinnvoll ein eine Immobilie zu investieren, da man später keine Miete mehr zahlt, sondern nur laufende Kosten und Instandhaltung.

Ich hoffe ich konnte einige gute Tipps geben und wünsche viel Erfolg bei der Finanzierung und hinreichende Geduld und Ausdauer.

Bei Fragen einfach melden.

LG aus Köln

Die Karotte

etla786

26.09.2018, 18:21 Antworten Zitieren #

@goldikarotti vielen vielen Dank für soooooo viel Informationen. Manches haben wir schon, anderes nicht. Vielen Dank nochmal. Werde mit meiner "regierung" (Mann) darüber reden.

DealDoktor

04.10.2018, 08:40 Antworten Zitieren #

WOW @Goldikarotti, vielen Dank dir. Dem habe ich nichts hinzuzufügen.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit der Anmeldung zum Newsletter erklärt du dich damit einverstanden, dass dich der DealDoktor (TriMeXa GmbH) per E-Mail über ausgewählte Themen und Angebote informieren darf. Du kannst deine Einwilligung jederzeit widerrufen, indem du auf den in jeder solchen E-Mail enthaltenen Abmeldelink klickst.

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.