Direktbank vs. Fialbank

Hallo zusammen, leider bekomme ich in den letzten 2 Jahre ständig von meiner Bank (Fialbank) Schreiben zwecks Kontogebühren Erhöhungen, langsam wollen die für alles Geld. Daher ist meine Frage ist eine Fial Bank besser oder eine Direkt Bank. Welche Direktbank könnt ihr mir empfehlen. Danke und Grüsse aus BW

Eingetragen mit der DealDoktor App für Android.

Facelift1988

11.05.2018, 22:20 Antworten Zitieren #

Guten Abend.

Ich habe beides, eine direkt Bank und eine reine Online Bank.

Beides hat vor und Nachteile.

Der Vorteil bei der Direkt Bank ist es das du vor Ort immer einen Ansprechpartner hast, wie die Sparkasse oder Volksbank z.b. Die haben auch Deutschland weit viele Geldautomaten falls du ständig Bargeld benötigst.

Eventuell könnte dir das Konto Modell helfen, wenn du es einfach auf online Banking umstellt und z.b. Überweisungen selbst online machst. Bei der Sparkasse z.b. wären das 3€ monatlich und hast die Bank für Zusätze vor Ort.

Bei den reinen Online Banken ist das Problem das man deutschlandweit nicjt viele Standorte hat wo man einen Ansprechpartenr findet oder Bargeld abheben kann. Vieles muss immer telefonisch geregelt werden.

Da kann ich dir z.b. die Ketten der Commerzbank, Comdirect, Postbank emphelen. Girokonten sind komplett kostenlos und du kannst bei allen drei Banken Bankgeschäfte ausführen da es Tochter Gesellschaften sind.

Desweiteren habe ich auch Erfahrung mit der 1822direkt gemacht. Es ist die Tochtergesellschaft der Sparkasse.
Das Girokonto ist beitragsfrei und du kannst Deutschlandweit alle Automaten der Sparkasse zwecks Bargeld abheben kostenlos mitnutzen.

Bedenke jedoch das eventuell vor Ort keine Bank zu finden ist.

Ich Persöhnlich nutze beide Modelle, jedoch bewerkstelligen ich alles Online und es wird für mich wieder Sinn machen auf eine reine Online Bank umzusteigen, da beitragsfrei.

Lg

eujeujeu666

12.05.2018, 08:15 Antworten Zitieren #

Ich habe vor 2 Monaten wegen den Gebühren meine Bank gewechselt.Von der Sparkasse zur ING-Diba.Weil ich da schon meine Baufinanzierung hatte.Der Umzug ging schneller und leichter wie gedacht.Arbeitgeber,Finanzamt,KfZ-Steuer,Paypal musst du selber machen.Das meiste aber ging automatisch wie Kreditkarten,GEZ usw..Siehst du alles wenn du den Wechsel online auf der Seite machst.Kann man nichts falsch machen.
Geld abheben kannst du mit der EC-Karte an ING-Diba Automaten oder mit der ING-Diba Kreditkarte.Fast überall, auch an Sparkassenautomaten.Ist völlig kostenlos.Mindestbetrag sind aber immer 50 Euro.
Nun zum Kontakt mit der ING-Diba.Ich hatte bisher immer telefonisch Kontakt aufgenommen und kann nur positives berichten.Hatte bisher nur freundliche und kompetente Gesprächspartner am Telefon.Ab sofort zahle ich keine Gebühren mehr für eine Bank.
Die Kündigung bei der Sparkasse funktioniert am besten und sichersten, wenn du dort in eine Filiale gehst.Die erledigen vor Ort alles.

Vaues

13.05.2018, 18:48 Antworten Zitieren #

Ich persönlich bin bei unsere Sparkasse geblieben, auch wenn die für jeden Mist jetzt Gebühren haben wollen. Nach einer Reihe an Gesprächen habe ich da jetzt auch verschiedene Anlagen und einen Bausparvertrag, wenn mal etwas sein sollte, kann ich dort jederzeit hin. Überweisen lasse ich mir Geld (bis auf das Gehalt) aber immer auf das Konto der DKB Bank. Das kostet mich nichts. Ich bin jetzt auch dazu übergegangen, einmal monatlich einen größeren Betrag dorthin zu überweisen, was zwei Vorteile bietet: ich bekomme den Aktivkundenstatus wieder und kann weltweit kostenlos Geld abheben. Kontoführung und Kreditkarte bleiben kostenlos. Überweisungen kann ich dann kostenfrei von dem Konto aus tätigen. Ich benutze allerdings die Kontokarte weniger, da ich noch eine American Express aus einem Bonusdeal hier habe und die kostenfreie Advanzia Kreditkarte (Andasa). Mit beiden zahle ich in Geschäften und bekomme bei American Express Rewardpunkte (wobei ich jetzt auf die kostenfreie Paybackkarte von Amex umsteigen werde, bei beidem ist es ein Cashback von 0,5%) und bei Andasa ein grundsätzliches Cashback von 0,25% auf den Nettowert. So bekomme ich etwas für den Einsatz der Karten, statt wie bei der Sparkasse draufzuzahlen. Die gefühlte Sicherheit, die mir unsere Sradtsparkasse bietet, zahle ich mit den Kontoführungsgebühren zwar teurer als es sein müsste, aber ich vermeide alles an Extrakosten durch Geldeingang, Überweisungen und Kartenzahlung.

DealDoktor

14.05.2018, 14:36 Antworten Zitieren #

Ich für meinen Teil bin bei 3 Direktbanken, aber bei keiner einzigen Filialbank mehr – und seit mehreren Jahren habe ich bisher kein einziges Mal "meine Bank vor Ort" vermisst oder benötigt. Mit meiner Barclaycard kann ich gebührenfrei von jedem Automaten weltweit mit VISA Zeichen Geld abheben:

https://www.dealdoktor.de/gratisartikel-kostenlos/knaller-praemie-fuer-barclaycard-new-visa/

Mit dem Girokonto der Consorsbank und comdirect bin ich auch rundum zufrieden. Da ist jeweils ein gutes Depot dabei, die Konten sind dauerhaft kostenlos und bei Eröffnung damals gab es sogar eine Prämie. Aktuell sind das die kostenlosen Girokonten, bei denen es eine Prämie zur Eröffnung gibt:

https://www.dealdoktor.de/magazin/kostenlose-girokonten-mit-praemie-vergleich/

Schau dich mal um und entscheide dich.
Melde dich gerne bei weiteren Fragen. Dein Doc

Pflanze5001

16.05.2018, 00:03 Antworten Zitieren #

Da du aus Baden-Württemberg kommst würde ich dir die LBBW (Landesbank Baden-Württemberg) empfehlen.Top Bank,hat Filialen in ganz BW und kostet fast nichts.

Grüsse Pflanze5001

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit der Anmeldung zum Newsletter erklärt du dich damit einverstanden, dass dich der DealDoktor (TriMeXa GmbH) per E-Mail über ausgewählte Themen und Angebote informieren darf. Du kannst deine Einwilligung jederzeit widerrufen, indem du auf den in jeder solchen E-Mail enthaltenen Abmeldelink klickst.

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.