Bankkonto

Hi Doc,

Nutze Google pay über Paypal und Paypal holt sich die Kohle von meinem Sparkassenkonto. Allerdings kostet jeder Google Pay Kauf oder paypalkauf 30ct Gebühren von der Sparkasse. Kannst du mir ein Bankkonto empfehlen, wo diese Gebühren entfallen?

Vielen Dank im voraus

fairtools

10.11.2019, 06:40 # hilfreich

Die Comdirect ist seit einigen Jahren meine Hausbank. Mittlerweile ist die ganze Familie und einige Freunde bei dieser Bank. Damals nur wegen der Prämie und heute, weil alle mit der Bank zufrieden sind.

Deine genannten Gebühren sind mir bei der Comdirect nicht bekannt. Ich zahle fast alles im Internet über PayPal oder ähnliche Bezahlsysteme, und mir wurden noch nie Kosten für solche Transaktionen auf meinem Referenzkonto der Comdirect in Rechnung gestellt.

Hier gibt es derzeit noch einen Deal. Leider nicht gibt es nicht mehr 100 Euro, sondern 25 Euro als Neukunde:

https://www.dealdoktor.de/?p=352301

Ich kann Dir dieses Konto nur empfehlen.

Ben7

10.11.2019, 08:17 # hilfreich

Ich glaube diese Gebühren fallen bei nahezu allen Onlinebanken nicht an. ZB die DKB wäre zu empfehlen
Alternativ wurde comdirect ja schon genannt, auch bei der ING Diba sollte das kostenlos sein (allerdings ohne Gerantie).

fairtools

10.11.2019, 08:32 #

Hier findest Du noch weitere bekannte Banken mit tollen Angeboten:

https://www.dealdoktor.de/?p=24142

Ich hoffe, es ist eine Bank für Dich dabei.

PeterPan18

10.11.2019, 13:50 # hilfreich

Ich kann Dir die Ing (diba) empfehlen. Ich nutze zwar Paypal nicht, aber Applepay. Das kostet, wie alle Transaktionen keinen Cent.
Einfacher Kontowechselservice, kostenlose Visa Karte (Debit), kostenlos Bargeld an jedem Visa Geldautomaten deutschlandweit und EU im Binnenmarkt. Etc.

Wenn du möchtest, kann ich dich werben (50:50 von zugegebenermaßen mickrigen 20€ 😉):
https://www.ing.de/kundenservice/freundschaftswerbung/[/url]

Einfach PN an mich.
Lg. PeterPan18

evafl21

10.11.2019, 20:02 # hilfreich

Manchmal hilft es auch, wenn man den Berater vor Ort auf die „Problematik“ anspricht und dann vielleicht verhandelt. Kommt natürlich auch ein wenig auf die Konditionen an. Fragen kostet nichts. 🙂

DealDoktor (Bjoern)

13.11.2019, 07:55 #

Jausa, danke an meine Vorredner 🙂 Ist quasi alles gesagt…

Kommentar verfassen