Amazon – Kreditkarte

Hallo lieber Doc,

ich weiss nicht ob es hier schonmal diskutiert worden ist aber ich stelle die Frage einfach mal.

Es geht um die Amazon – Kreditkarte.
Momentan wird ja damit geworben, dass man 50 € als Gutschrift bekommt.

Ich bin eigentlich kein Fan von Kreditkarten.
Momentan habe ich eine Prepaid Mastercard die ich eben mit Guthaben auflade.

Ich will bei der Amazon – Kreditkarte auch
auf jeden Fall den monatlichen 100%igen Rechnungausgleich. Keine Teilzahlungen da die Zinsen immens hoch sind.

Meine Fragen sind folgende:

1.
Hat die Beantragung irgendwie Auswirkungen auf die Schufa? Also es ist ja sozusagen Kredit(Karte), deswegen denke ich das es schon in der Schufa eingetragen ist, oder?

2.
Kann ich von meinem normalen Konto auf die Amazon Kreditkarte einzahlen, sodass sozusagen Guthaben drauf ist und es eben NICHT am Monatsende vom Bankkonto abgebucht wird?

Ich denke wenn man vernünftig damit umgeht bzw. Teilzahlungen nicht beansprucht, ist es eine gute Möglichkeit.

Kannst du mir evtl. deinen Rat mitteilen?
Wünsche dir und deinem Team schöne Ostern.

Bleibt gesund und macht weiter so 😊

Tolle App, Tolles Team, Super Sache 😉

Gruß
Jörg

Eingetragen mit der DealDoktor App für Android.

riboy

31.03.2021, 07:39 #

Hallo,

Leider wie jede normale Kreditkarte gibt es ein vermerk in die Schufa
Aber es ist kein negative Eintrag

Ich hab damals auch eine beantragt hab die startguthaben mitgenommen und den Rest hab ich eingezahlt bevor es fällig würde. Paar Monate später hab ich es gekündigt.

Also ja Einzahlung geht ohne Probleme

fairtools

31.03.2021, 09:05 # hilfreich

Hallo,

hier findest Du noch einmal alle Info´s zum genannten Deal:

https://www.dealdoktor.de/schnaeppchen-sonstiges/tagesgeld-banken-finanzen/amazon-visa-kreditkarte/

Anmerkung: Bei Fragen zu einem Deal ist es immer ratsam, unter den Kommentaren nach ähnlichen Fragen und Antworten zu schauen, bzw. eigene Fragen dort auch zu stellen. Da bekommt man immer sehr schnell eine Antwort.

Hier noch ein paar Infos:

Man bekommt für jede Beantragung einer Kreditkarte einen SCHUFA-Eintrag, der den Score belastet. Wird die Kreditkarte kurz nach Beantragung wieder gekündigt, wirft das zusätzlich nicht unbedingt ein positives Licht auf den Nutzer.

Obwohl das Vorgehen der SCHUFA nicht in allen Details bekannt ist, sollte von der umgehenden Kündigung der Amazon Kreditkarte direkt nach dem Antrag Abstand genommen werden. Eine Kreditkarte, die langfristig termingerecht bedient wird, wirkt sich hingegen positiv auf den Score aus.

Zur Rückzahlung:

Meistens ist die Teilzahlung in einzelnen Raten voreingestellt, Das sollte man sofort auf 100%-Rückzahlung ändern, um unnötige Zinsen und Kosten zu vermeiden.

DealDoktor (Sabine)

01.04.2021, 15:17 #

Hallo Jörg,

fairtools (danke 🙂 ) hat alles Wichtige gesagt. Sollten dennoch noch Fragen offen sein, melde dich hier gerne nochmal.

Lieben Dank für dein Lob, auch dir schöne Ostern. 🙂

Viele Grüße
Sabine vom DealDok-Team

Kommentar verfassen