wifi router – Auswertungen / Protokolle

Hallo Doktor,

ich suche einen wifi-Router mit der Möglichkeit, die clienten zu listen und je nach device-name sowohl die up- alsoauch die downstreams mentenmässig zu protokollieren.

Diese Daten liegen alle vor, es gilt nur, diese auch zu dokumentieren und zu speichern.

Natürlich soll es ein 4 GL ( plus abwärts ) Router sien mit einer Starken Antennen Leistung und für den Simkarten-Betrieb geeignet.

Anregungen sind gerne willkommen, viele Grüße, Oliver

DealDoktor

29.06.2016, 18:10 Antworten Zitieren #

Hallo Oliver!

Sorry, dass meine Antwort so lange hat auf sich warten lassen. Ich habe recherchiert, bin aber bisher nicht fündig geworden. Ich habe mich jetzt an AVM, TP-Link und Zyxel gewandt und sobald die mir sagen, ob sie solch ein Gerät im Sortiment haben oder nicht, sage ich dir Bescheid. Und wenn sie kein solches Gerät haben, muss eben eine Software-Lösung gefunden werden.

Ich bin dran!

Liebe Grüße
Der DealDoktor

Oliver

30.06.2016, 04:48 Antworten Zitieren #

Hallo,

ja, lass uns dieses Thema verfolgen, eine Standardloesung. Und alle Daten passieren, bzw liegen im Router vor. So bleibt es spannend, viele Gruesse,
Oliver

DealDoktor

30.06.2016, 22:45 Antworten Zitieren #

Lieber Oliver,

heute haben sich AVM und TP-Link gemeldet. Beide haben solch ein Gerät nicht im Sortiment. AVM bedankt sich sogar für den Tipp – das Feedback wurde an den Produktmanager weitergeleitet. Vielleicht gibt es ja zukünftig so ein Gerät?

TP-Link weist mich auf Hardware-Firewalls hin. Die können wohl sämtliche Datenvorgänge protokollieren. Ich werde mich gleich morgen bei Händlern oder Herstellern erkundigen, welche Geräte es da gibt und welche passend sind. Ich lasse dich das dann wissen.

Ich bin gespannt :).

Liebe Grüße
Der DealDoktor

oliver

01.07.2016, 06:45 Antworten Zitieren #

Huawai schreibt ja die Summensaetze weg und zeigt die Daten im Menue auch an. Aber halt nur die Summensaetze des Routers und nicht die Einzelpositionen auf Device Name. …..

Und ja bitte, lass uns versuchen ein Update zur Frage nachzuhalten.

Vielen Dank und viele Gruesse, Oliver

DealDoktor

01.07.2016, 20:52 Antworten Zitieren #

Hallo Oliver!

Ich bin dem Tipp von TP-Link gefolgt und habe heute mit einem Mitarbeiter von allfirewalls.de gesprochen. Der sagte mir, dass eine Hardware-Firewall genau das kann: Sämtliche Datenvorgänge protokollieren. Aber er fragte mich auch gleich, ob du das vorher schon mal gemacht hättest, denn das sei eine komplexe Sache – die Daten ließen sich nicht einfach in einem Interface, wie man z.B. bei der Fritz!Box eines fände, ansehen.
Kennst du dich also aus? Und hier kommt eine schlechte Nachricht: Die Hardware-Firewalls sind extrem teuer.

Die meisten finde ich im Bereich 500-650€. Es gibt aber eine von Zyxel, die ZyWALL USG 20W, für 167,81€ bei Amazon:

https://www.amazon.de/Firewall-802-11b-SSL-VPN-100Mbit-Firewall-Durchsatz/dp/B00415RQUW

Leider kann ich dir hierbei nicht garantieren, ob das Gerät wirklich die Funktion hat, die du dir wünschst. Glaubt man aber dem Mann, den ich sprach, kann jede Hardware-Firewall den Datenverkehr protokollieren. Außerdem braucht man evtl. noch Lizenzen von Zyxel, um alle Funktionen nutzen zu können. Auch hier bin ich leider nicht sicher.

Wenn du dich für die Variante entscheidest, brauchst du noch ein 4G-Modem, das du davorschaltest. Aber die Firewall, die ich dir gelistet habe, hat "nur" einen Durchsatz von 100 Mbps.

Anderer Vorschlag: Du schaust dir mal das Tool PRTG Network Monitor an:

https://www.de.paessler.com/router_monitoring

Damit kannst du den gesamten Traffic im Netzwerk überwachen. Ich würde sagen, wir schauen mal, wie teuer ein Router ist, der mit dieser Software kompatibel ist, und dann benutzt du die Hardware-Software-Lösung.

Oder magst du lieber bei der Hardware-Firewall bleiben?

Ich hoffe, ich konnte dir schon etwas weiterhelfen.

Liebe Grüße
Der Doc

Anonymous

02.07.2016, 06:40 Antworten Zitieren #

Guten Morgen Doc,

Toll,mes kommt Bewegung in das Thema.
Huawei (593l schreibt schon heute die Daten im Summensatz weg und zeigt diese in der Menuefunktion an.
Ich suche nur den naechsten Schritt, dass die Daten nach Devicename weggeschrieben und gelistet werden. Das zusaetzliche Datum liegt vor. Hannst Du einen Kontakt zu Huawei aufschliessen, um von deren Seite mal einen Loesungsansatz zu erfahren?
Die hier angesprochenen Loesungsansaetze sind zwar loeblich, aber viel zu aufwaendig und zu teuer, denke ich bis jetzt…

Viele Gruesse, Oliver

DealDoktor

02.07.2016, 23:04 Antworten Zitieren #

Hi Oliver,

ja, das ist eigentlich eine Lösung für (Klein-)unternehmen und kostet Geld.

Ich weiß, was du meinst. Dem Tipp mit Huawei gehe ich nach: Ich habe mich an den Support gewandt und sage dir Bescheid, was dabei rauskommt. Einverstanden?

Schönes Wochenende!
Der DealDoktor

Anonymous

02.07.2016, 23:59 Antworten Zitieren #

Klzr,mgerne und welcome soon, Oliver

DealDoktor

05.07.2016, 09:43 Antworten Zitieren #

Hi Oliver!

Ich habe gerade mit einer Mitarbeiterin von Huawei gesprochen. Leider gibt es keinen Weg, den Datenverkehr jedes einzelnen Gerätes zu sehen. Es ist, wie du sagst: Man sieht jedes Gerät, aber nur den Gesamtdatenverkehr.
Tut mir Leid! Also sehe ich nur die Optionen: Teureres Gerät u.o. Software.
Was meinst du?

Liebe Grüße
Der DealDoktor

Oliver

12.07.2016, 03:38 Antworten Zitieren #

Hi Doc,

nur weil man heute den Datenverkehr nicht ordentlich dokumentiert (quantitativ) sollte man die Router-Hersteller mal in die Pflicht nehmen.
Man müsste mal einen besseren Überblick über die Router-Hersteller bekommen, wer welche Stären hat und mal auf die nicht so bekannten Marken ausweichen. Und die Antwort von Huawei ist natürlich richtig und gleichzeitig peinlich…

Zusätzliche Hardware oder Software dazwischen zu hängen ist eine Option, jedoch entspricht nicht meinem Ansinnen. Alles aufblähen, kompliziert machen und dann …

Kannst Du mir ein paar Links zur Marktübersicht der Router im Asiatischen Raum besorgen, ich will dann mal schauen, wer was dort kann oder seinen Router im Open Source hält.

Was sind denn Deine Anregungen zur Lösung des Themas ?

Viele Grüße, Olvier

DealDoktor

13.07.2016, 07:59 Antworten Zitieren #

Hi Oliver!

AVM hat ja immerhin den Vorschlag weitergeleitet.
Meine Anregung? Definitiv eine Softwarelösung. Ich weiß nicht, wie viele Geräte du in deinem Haushalt hast, aber wenn es nicht so viele sind, würde ich einfach auf jedem ein Programm installieren, das immer an ist, wenn das Gerät läuft, und dann einfach immer mal wieder schauen, wie viel von welchem Gerät verbraucht wird.

Aber: Mit Open Source hast du was Gutes angesprochen. Schon mal von OpenWRT gehört?

https://openwrt.org/

Damit kannst du einen Router, sofern er dies unterstützt, verändern wie es dir beliebt. Hier findest du eine Menge Tools wie iftop zur Datenverkehraufzeichnung:

https://wiki.openwrt.org/doc/howto/bwmon

Und hier findest du eine Liste der Router, die mit OpenWrt kompatibel sind:

https://wiki.openwrt.org/toh/start

Wäre das was für dich? Sicherlich muss man sich etwas hineinarbeiten.

Eine Marktübersicht der Router aus Asien finde ich nicht – es gibt unzählige. Bei globalsources.com findest du z.B. eine Hersteller- und die dazugehörige Produktübersicht:

http://www.globalsources.com/gsol/GeneralManager?point_search=on&page=search%2FProductSearchResults&product_search=on&supplier_search=off&article_search=off&qType=PRODUCT&language=en&type=new&query=router&language=en&point_id=3000000149681&catalog_id=2000000003844&from=&loc=t&AGG=N&apclick=&supp_list=true&compare_table=true&KWSearchType=Prod_Autocomplete_Search&action=GetPoint&action=DoFreeTextSearch

Überschaubar ist sie leider wenig.

Kann ich dir noch irgendwie weiterhelfen?

Liebe Grüße
Der DealDoktor

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)