Notebook

Sehr geehrtes Dealdoktor Team,

ich bin auf der Suche nach einem Notebook zum arbeiten mit min 17 Zoll

Intel Prozessor min 8 gb arbeitsspeicher und Win Betriebssystem.

Grafikkarte spielt keine besondere Rolle.

budget bis 800 €. Wäre super nett wenn ihr mir da ein paar angebote zukommen lassen könntet.

 

Mfg

 

Dominik Müller

IceBaby

27.01.2016, 01:38 Antworten Zitieren #

Hier mal einige Vorschläge:

http://www.snap-hunter.de/de/Dell-Inspiron-17-5759–Core-i5-6200U-604776

http://xitra24.de/eshop.php?action=article_detail&rid=gh&s_supplier_aid=5369048

http://store.hp.com/GermanyStore/Merch/product.aspx?sel=NTB&id=P5R14EA&opt=ABD

Ich persönlich würde dir das HP Gerät empfehlen. ProBooks sind Business-Laptops und nicht Consumer-Laptops. Den unterschied dazu kannst du googlen. Kurzum: Qualitativ sind Business-Laptops deutlich besser. Ich hatte ein ProBook 4540s, welches nach 3 Jahren bis auf den Akku (was bei allen Geräten normal ist) einwandfrei funktioniert hat. Ich habe jetzt einen Dell Inspiron, welches ebenfalls ein Consumer-Laptop ist, wobei Dell selbst da eigentlich ziemlich gut ist. Dell und HP sind die Top-Marken im bezahlbaren Bereich. Das einzige, was mir nicht gefällt, ist das Touchpad. Aber da du das Gerät zum Arbeiten nutzt, hast du wahrscheinlich eine Maus.
Meine Links sind keine Angebote in dem Sinne, sondern normale Verkaufsartikel. Evtl. kann dir der Doc dazu günstigere Angebote finden.
Das einzige Manko am HP: er hat nur eine 128GB SSD, was schon wenig ist. Wenn du echt nur mit Programmen arbeitest und keine großen Dateien hast, sollte das genug sein. Sonst kann man sich für 100€ ne 256GB SSD kaufen. Das Upgrade auf eine neue SSD ist sehr simpel. Einfach Wartungsklappe auf der Rückseite auf, Schraube auf, SSD raus, neue Rein, Schraube zu, Klappe zu.

LG

DealDoktor

27.01.2016, 13:06 Antworten Zitieren #

Hi Dominik,

IceBaby hat hier ein paar wirklich gute Vorschläge gelistet (ich habe den Beitrag als beste Antwort markiert 😉 ), da dürfte doch was passendes dabei sein oder? 😉 .

Eine Anmerkung hätte ich noch:
Zum ersten Link:
Den Dell Inspiron 17 5759 gibt es auch für recht günstige 695,86€ (statt 806,08€, erster Link oben). Hier kommt ein Display mit der Auflösung 1600 x 900 zum Einsatz und es ist keine dedizierte Garfikkarte verbaut (zum Vergleich: Bei der von IceBaby aufgeführten Variante ist eine AMD Radeon R5 M335 verbaut und das Display bietet FullHD, was in deinem Fall vielleicht nicht unbedingt nötig ist).
http://xitra24.de/pc-systeme-notebooks/notebook/notebook/dell-inspiron-17-5759-core-i5-6200u-23-ghz-windows-10-pro-64-bit-8-gb-ram-1-tb-hdd-dvd-writer.html

Ansonsten stimme ich IceBaby vollstens zu, die beiden HP Geräte sind sicherlich eine gute Wahl. Das ProBook bietet höhere Qualität, dafür ist der Speicherplatz auf der SSD natürlich sehr begrenzt (vielleicht ist ja auch eine zusätzliche, externe Festplatte eine Möglichkeit?)
Als Alternative ist das HP Pavilion 17-g112ng für 736,71€ natürlich deutlich günstiger, und du bekommst eine dicke 2TB Platte, Probleme mit Speicherplatz sollte es dann also nicht allzu schnell geben 😉 .

Davon abgesehen gäbe es in diesem Preisbereich natürlich auch noch jede Menge Laptops von anderen Herstellern, z.B. das Acer Aspire E5-773G-510L für 799€:
http://www.notebooksbilliger.de/acer+aspire+e5+773g+510l
Hier bekommst du von der technischen Ausstattung einiges geboten (17 Zoll, FullHD, i5-6200U 8GB RAM, 1000GB Hybrid-Festplatte, GeForce 940M, Windows 10), 2 x USB 3.0, 2 x USB 2.0) dafür ist die allgemeine Qualität mitunter etwas schlechter als z.B. beim ProBook. Das bleibt in meinen Augen aber Geschmackssache, ein schlechter Laptop in diesem Sinne ist das Acer Gerät sicherlich auch nicht 😉 .

Ich hoffe, wir konnten dir weiterhelfen,

viele Grüße,

dein Doc

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)