Farblaserdrucker

Huhu,

hat jemand schon Erfahrunf mit „kleinen“ Farblaserdruckern gemacht und könnte was zu Qualität und Preis/Leistungsverhältnis(Toner) sagen.

 

Danke

DealDoktor

25.02.2015, 12:47 Antworten Zitieren #

Hi finalstar,

ich helfe dir gerne weiter in Sachen Farblaserdrucker, allerdings bin ich mir nicht ganz sicher was genau du mit "kleinen" Druckern meinst 😉

Viele Grüße

Dein Doc

finalstar

25.02.2015, 12:53 Antworten Zitieren #

@ DealDoktor:
Mit Klein meine ich nicht son riesen Office mopped 😀
So einen den man auf den Tisch packen kann

DealDoktor

25.02.2015, 14:05 Antworten Zitieren #

Im Vergleich zu Tintenstrahldruckern sind Laser(farb)drucker generell etwas auslandender, deswegen war ich etwas verwirrt 😉

Zum Thema allgemein:
Farblaserdrucker (Tonergeräte) sind wesentlich flotter, können nicht austrocknen wie die Tintenstrahlgeräte und bieten meist auch nach sehr langer Benutzung noch eine sehr hohe Farbtreue. In Sachen Fotodruck-Qualität haben die meisten Laserdrucker aber nach wie vor noch das Nachsehen.
Auch kann man nicht generell sagen, dass Laserdrucker in den laufenden Kosten günstiger wären als Tintenstrahlgeräte. Dies variiert stark von Drucker zu Drucker und vor allem die günstigen Nicht-Hersteller-Ersatzpatronen drücken die laufenden Kosten eines Tintendruckers enorm.
Ich würde also immer persönlich abschätzen, wo genau der Schwerpunkt liegt und was für die eigenen Zwecke am wichtigsten ist. Denn für beide Geräte-Typen gilt grundsätzlich: Je niedriger die Folgekosten sein sollen, umso mehr muss man bei der Anschaffung invesiteren.

In Sachen Farblaserdrucker würde ich am ehesten den Dell C1660w für 117,38€ empfehlen:
http://www.amazon.de/dp/B00A9E3NXS
Dieser bietet insgesamt ein rundes Paket mit moderaten Anschaffungskosten und ordentlicher Qualität, bei laserdruckertest landet der Drucker aktuell auch auf Platz 1:
http://www.laserdruckertest.net/farblaserdrucker/
Ob das Gerät in deinen Augen als "klein" durchgeht, weiß ich nicht, aber viel kompakter sind Farblaserdrucker kaum erhältlich 😉 .

Die Folgekosten sind jedoch nicht gerade die günstigsten, mit 3,2 Cent pro Schwarzweiß-Druck und 17,1 Cent pro Farb-Druck wirst du vor allem im Tintenstrahl-Segment Geräte finden, die bei ähnlichen Anschaffungskosten deutlich niedrigere Seitenpreise erzielen, vor allem wenn du auf Nicht-Hersteller-Patronen zurückgreifst. Ein weiterer wichtiger Punkt: Wenn du nur sehr selten bzw. sporadisch druckst und der Drucker oft wochen-/monatelang untätig herumsteht, würde ich wiederum eher zum Laserdrucker tendieren, da diese wie oben erwähnt nicht austrocknen können und eine konstante Qualität liefern.

Hier ist noch ein Artikel, der die Hauptmerkmale meiner Meinung nach gut zusammenfasst:

http://www.tintenmarkt.de/FAQs/Was-ist-sinnvoller-Laser-oder-Tintenstrahldrucker-aid-1370.html

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen,

Dein Doc

finalstar

28.02.2015, 13:33 Antworten Zitieren #

Vielen dank für den ausführlichen Bericht! 🙂

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)