Klonen – Win10 und Linux

Hallo, Ihr Lieben,

ich bin gerade beim Klonen dabei.

1. Windows 10:

Ich möchte jetzt Win10 extra entweder mittels Docking Station (ist bereits vorhanden) oder sonst irgendwie auf eine HDD und SSD klonen.

Wie mache ich das am Besten? Welche Programme und genaue Beschreibungen sind da besonders empfehlenswert?

Kann ich das auch mit Linux machen, dass ich das Windows 10 klone? Weil mit Linux würde das dann natürlich schneller funktionieren.

2. Linux:

Ich möchte mein Linux entweder mittels Docking Station oder sonst irgendwie auf eine HDD und SSD klonen.

Welche Programme sind dazu am besten geeignet. Entsprechende gute Anleitungen wären ideal.

Was muss ich bei diesem Vorgang genau beachten, dass mir keine Daten auf den bereits vorhandenen Festplatten verloren gehen.

Danke vielmals für eure Hilfe.

Liebe Grüße

testerin

ʇɐɔ!ʇs!ɥdos

03.11.2022, 06:57 # hilfreich

Ich kann Macrium Reflect empfehlen.
Hat bei mir mehrfach hervorragend funktioniert, auch die kostenlose Variante.

cptlars

03.11.2022, 10:22 # hilfreich

Kann dir unter anderem minitool Partition wizard empfehlen
https://de.minitool.com/partition-manager/partition-wizard-startseite.html
Damit kann man einzelne Partitionen oder auch die ganze Platte klonen
Viele SSD Hersteller haben auch eigene Tools um Platte zu klonen…

DealDoktor (Benji)

03.11.2022, 17:08 #

Hi @testerin!

Für Windows wurden dir ja bereits zwei Lösungen genannt. Danke, Leute!

Damals hatte dir @ʇɐɔ!ʇs!ɥdos ja auch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für Macrium Reflect verlinkt:

https://www.dealdoktor.de/beratung/klonen-von-hdd-auf-ssd-windows-10-und-linux/#comment-2091825

Unter Linux kannst du natürlich auch Partitionen / Festplatten klonen. Hier ist eine Übersicht von verschiedenen Möglichkeiten:

https://wiki.archlinux.org/title/disk_cloning

Leider auf Englisch, aber ich find die Übersicht eigentlich ganz gut. Ich kenne mich allerdings auch nicht mit Linux aus. Vielleicht fragst du da bei Bedarf also nochmal bei einer entsprechenden Community, z.B.:

https://www.linux.org/forums/

Dass dir Daten auf den Original-Festplatten beim Klonen verlorengehen, halte ich für unplausibel. Die Tools schreiben ja nur auf die zu beschreibenden Festplatten. Du musst halt sichergehen, dass du Original- und Zielpfade richtig auswählst :D.

Liebe Grüße
Benji

testerin

04.11.2022, 13:32 #

Vielen Dank für die schnelle Hilfe und Tipps.

Was meint ihr zu der Clonezilla Software? Habt ihr damit Erfahrung?

    cptlars

    04.11.2022, 14:23 #

    Clonezilla kenn ich persönlich nicht so wirklich. Soll aber funktionieren. Ich würde wohl eher dd nutzen. Damit klont man blockweise sämtliche Inhalte auf eine Platte. Man kann aber auch in eine Image Datei klonen

testerin

09.11.2022, 09:25 # hilfreich

Ich wollte jetzt eine kurze Rückmeldung zum Klonen geben:

Ich habe ein Win 10 direkt von Win 10 mit dem Programm MACRIUM GRATISVERSION geklont. Und zwar von einer HHD zu einer SSD. Erledigt habe ich das Klonen mit einer Dockingstation. Hat alles wunderbar funktioniert.

Die Datenmenge war ca. 55 GB (habe nicht alle Updates installiert, da ich keine Flatrate habe, benutze aber Windows 10 derzeit nur Offline, falls ich was brauche. Ist derzeit aber nicht nötig). Die Dauer des Klonvorganges mit meinem alten USB-2 Anschluss vom alten Samsung NP275E5E Notebook dauert dann 55 Minuten.

Ich konnte dann die Windows SSD nach Einbau in das Notebook nicht starten. Was mir aber dann klar wurde, da ich ja auf der alten HDD Win10 und Bodhi Linux installiert hatte. Also hatte ich den Bootloader von Linux für das Starten für die HDD benützt.

Ich habe jetzt ein Lubuntu 22.04 64bit auf diese 120 GB SSD von Crucial installiert. Hat alles einwandfrei funktioniert. die SSD hat dann einwandfrei gebootet. Lubuntu22.04 und Win 10 ist jetzt dort installiert.

    DealDoktor (Benji)

    14.11.2022, 18:03 #

    @testerin:

    Ja, super, dann klappt ja jetzt alles? 🙂 Freut mich, dass du erfolgreich warst und danke für die Rückmeldung!

    Liebe Grüße
    Benji

Kommentar verfassen