Gaggia Espresso Dose Siebträger Espressomaschine für 99,90€ (statt 193€)


SNAG 0251 Siebträger schnäppchen kaffeemaschine espressomaschine Ein schönes Schnäppchen gibt es mal wieder bei MeinPaket. Die Siebträger-Espressomaschine Gaggia Espresso Dose (RI9302/01) gibt es solange der Vorrat reicht vom 06. April bis zum 10. April für 99,99€ inkl. Versand.

  • Gaggia Siebträger Espressomaschine für 99,90€
    • Preisvergleich: 192,95€, Ersparnis: 93€
    • Manuell einstellbare Tassenfüllmenge, gleichzeitige Zubereitung für 2 Tassen
    • Boiler aus Edelstahl, Wassertank: 1,25 Liter
    • 1x Sieb für eine Tasse/Portion Kaffee, 1x Sieb für zwei Tassen/Portionen Kaffee und 1x Sieb für Kaffeepads
    • Pannarello zur Zubereitung von Milchschaum
    • Pumpendruck: 15 bar, Leistung 1.300W

Der Preis für diesen Markensiebträger von Gaggia hört sich erstmal verdammt gut an. Man bekommt zwar schon sehr günstig No-Name Siebträger bei Aldi, Lidl, Penny und Co. (um die 40-50€ für Einstiegsgeräte) allerdings würde ich persönlich hier nicht zugreifen, wenn man auf wirklich guten Kaffee und langer Freude am Gerät wertlegt. Die Ersparnis bei diesem Angebot ist wirklich groß, allerdings ist diese Maschine auch nicht so verbreitet in den Internetshops und so gibt es nur wenige Vergleichspreise. Fest steht, dass der Preis dennoch ziemlich genial ist.

Zur Maschine lässt sich garnichtmal so viel sagen. Positiv ist der Boiler aus Edelstahl hervorzuheben und auch dass praktischerweise nicht nur ein Sieb für die Zubereitung einer Tasse sondern auch ein extra Sieb zur Zubereitung von 2 Tassen dabei ist. Das Sieb zur Nutzung von Kaffeepads à la Senseo würde ich nur im Notfall nutzen, wenn euch mal der Kaffee ausgegangen ist – die Pads sind teurer und haben weniger Aroma als frischer bzw. gemahlener Kaffee. Natürlich darf bei der Zubereitung von Espresso das Pannarello (Milchschaumdüse) nicht fehlen. Damit könnt ihr dann sämtliche Kaffeevariationen, wie Caffè Latte, Latte Macchiato oder Cappuccino selbst kreieren.

Die Amazonbewertungen lesen sich zweischneidig, die Bewertungen mit amazon stars30 Siebträger schnäppchen kaffeemaschine espressomaschine in 9 Rezensionen für die silberne Maschine und amazon stars35 Siebträger schnäppchen kaffeemaschine espressomaschine in 14 Rezensionen für die baugleiche rote Gaggia RI9302 sind eher mittelmäßig. Zudem liest man von sehr zufriedenen Kunden, die von einer tollen Crema und einem ausgezeichnetem Espresso berichten, der wohl deutlich besser schmeckt, als welcher aus sehr teuren Vollautomaten (diese eignen sich allgemein auch eher für Cafè Crema als für Espresso). Die mittelprächtige Gesamtwertung ergibt sich daraus, dass manche Kunden Probleme bei der Handhabung haben oder nicht die richtige Kaffeesorte für eine gelungene Crema finden. Es ist nicht hochkompliziert diese Maschine zu bedienen aber wer hier herangeht wie an eine Filtermaschine wird vielleicht vorerst enttäuscht sein, dass die falsche Kaffeesorte oder Feineinstellungen wie der Mahlgrad der Bohnen den Geschmack erheblich beeinflussen können. Hier empfehle ich euch noch, wenn ihr Kaffeegenießer seid solltet ihr euch eine (elektrische) Kaffeemühle zulegen. Nichts geht über frisch gemahlene Bohnen, und wie ihr sicher wisst, gibt es was ungemahlene Bohnen angeht auch die größte Auswahl bzw. Vielfalt. Ein weiterer Kritikpunkt, ist dass die Maschine bei einigen Kunden bei Auslieferung oder nach ein paar Monaten undicht war. Die Gefahr besteht natürlich, aber ich denke sie ist bei dieser Maschine nicht höher als bei vergleichbaren Siebträgern bis 200€ und natürlich habt ihr im Fall der Fälle volle 2 Jahre Garantie.

DealDoktor meint: Ein guter und günstiger Einstieg in die Siebträger ist mit der Gaggia Espresso Dose in jedem Falle gewährleistet. Mit der richtigen Justierung bekommt ihr hier einmaligen Espresso, den ihr mit keinem anderen System als dem Siebträger so hinbekommt. Nur wer wirklich eine Maschine sucht, die durchaus mal 10 Jahre und länger hält sollte allerdings deutlich tiefer in die Tasche greifen und zum Beispiel eine Quickmill kaufen.

Hier geht’s zum Schnäppchen >>


Print Friendly

Weitere Schnäppchen

Kommentare(5)

Schreib was
  1. Daniel

    Warum halbe Sachen machen? Wenn man sich eh schon eine Mühle für >200€ kauft (und ja, das kostet eine brauchbare Mühle) kann man sich auch gleich eine brauchbare Siebträger Maschine kaufen, die im Übrigen bei ca. 700€ starten.

    Wenn das zuviel Geld ist, sollte man besser zu einer Kapselmaschine greifen die für weniger Geld deutlich bessere Ergebnisse liefert als eine lieblos zusammengewürfelte Billigausstattung, die man auch erst einmal bedienen lernen muss…

  2. Alex

    Nunja über brauchbar oder nicht lässt sich streiten. Deine vorgeschlagene Kombination aus 700€ Siebträger und >200€ Mühle klingt logisch…wenn man bereit ist so viel Geld auszugeben, hat aber ehrlich gesagt mit diesem Deal rein gar nichts zutun (1000€ vs. 150€).

    Du vergleichst hier von oben herab den Deal mit verdammt teuren Artikeln und schlägst als Alternative ein in der Benutzung viel teureres Kapselsystem vor, was für manche eventuell auch rein von dem Fakt, dass kein frisch gemahlener Kaffee sondern eher “konservierter”, frischgehaltener Kaffee verwendet wird, ausscheidet. Ein Kapselsystem macht dich zur Geisel der Kapselhersteller und dessen Preisen (so ca. 40Cent pro Kaffee), das möchte nicht jeder ….
    und im Übrigen, nicht jeder möchte 1000€ ausgeben und trotzdem leckeren Kaffee bzw. Espresso trinken, und das klappt durchaus, du wirst staunen.

    Vielleicht ist das genau der richtige Deal für Dich, wenn du Sachen erst ab xxx€ als brauchbar bezeichnest, dann solltest du diese Einschätzung ab und an mal im Selbsttest überprüfen.

    Und für 1000€ ist da denn der Lehrgang dabei, wie man die Siebträgermaschine ordentlich bedient und nicht gleich vor Verzweiflung wieder zu “Kapseln” greift ?

  3. Daniel

    Alex :
    Du vergleichst hier von oben herab den Deal mit verdammt teuren Artikeln und schlägst als Alternative

    Das “Problem” ist, dass taugliche Siebträger nunmal erst ca. 700€ losgehen. Eine gute 700€ Maschine für 500€ ist ein Schnäppchen, eine bescheidene 200€ Maschine für 100€ ist kein Schnäppchen, weil wer billig kauft kauft immer mehrmals. Bei einer Espressomaschine essentiell sind exakte Brühtemperatur und der nominelle Dampfdruck und natürlich so Kleinigkeiten wie die Verarbeitung, damit die Maschinen innen nicht undicht werden.

    Mal abgesehen davon ist diese Maschine ohne Mühle gar nicht zu verwenden und diese kostet auch ab 200€ wenn man etwas Brauchbares will.

    Alex :
    Ein Kapselsystem macht dich zur Geisel der Kapselhersteller und dessen Preisen (so ca. 40Cent pro Kaffee), das möchte nicht jeder ….

    Zum einen liegen die Kosten für Original-Kapseln bei ca. 35 Cent und zum anderen lässt das völlig aussen vor, dass gute Espressobohnen auch nicht billig sind (Sonderangebote für einfache aber gute Sorten gehen bei ca. 10,50€/kg los) und einmal angebrochen nicht länger als ca. 3 Monate halten ohne komplett den Geschmack zu verlieren.

    Alex :
    und im Übrigen, nicht jeder möchte 1000€ ausgeben und trotzdem leckeren Kaffee bzw. Espresso trinken, und das klappt durchaus, du wirst staunen.

    Was man möchte oder nicht spielt keine Rolle. Ich hab bis heute 2 teure (Größenordnung je 1000€) und ordentlich gewartete Vollautomaten verschlissen bekommen und werde mir sicherlich keinen dritten mehr kaufen. Deshalb stand kürzlich die Frage im Raum: Was nun? Es gibt Foren im Internet da haben hunderte Leute nichts weiter zu tun, als ihre Erfahrungen auszutauschen und der generelle Konsens ist, dass man für ein ordentliches Siebträgerkit zur Zeit ca. 900€ hinlegen muss.

    Auf der Basis kann man dann grob kalkulieren, wieviel Kaffee man trinken muss, damit einen eine Kapselmaschine teurer kommt als eine Siebträgerausrüstung.

    Im Übrigen hab ich von befreundeten Barbesitzern gelernt, wie man eine Profimaschine bedient und das die richtige Kombination aus Maschine, Mühle, Einstellungen der beiden Geräte sowie die Bohnen den Espresso ausmacht. Das kann man durchaus als Hobby bezeichnen…
    Kapselmaschinen sind mit Sicherheit nicht das Beste vom Besten, aber zumindest sind alle Komponenten soweit vom Hersteller abgestimmt, dass man ohne teure und aufwändige Experimente vom Start weg ordentlichen Espresso beziehen kann (wie die Fachmänner sagen würden ;) ).

  4. Alex

    Ich bin tatsächlich kein Siebträgerexperte, ich kann mir auch gut vorstellen, dass deine Argumente durchaus der Wahrheit entsprechen und an sich bin ich auch deiner Meinung, dass 1. wer billig kauft kauft zweimal und 2. wer Schrott für die Hälfte kauft hat halt nur die Hälfte an Geld weggeworfen, ein Schnäppchen ist es dadurch aber logischerweise ohne brauchbaren Gegenwert nicht.
    ich denke nur es ist schwierig zu vergleichen, die Gaggia kommt wohl eher für Einsteiger in Frage die noch nicht genau wissen was sie wollen. Und da geht es halt nicht, dass man gleich nen 700€ Gerät kauft, wenn man kein solcher Kaffeeliebhaber ist und genau weiß was man will….wenn das dies weiß kann ich dir nur beipflichten.
    Das Mit dem Espresso aus der günstigen Gaggia und einem Kapselsystem Espresso muss ich erstmal selbst austesten, weiß allerdings nicht ob ich mir dafür extra sone Gaggia zulege :), Zugriff auf eine Dolce Gusto und Tassimo hätte ich – hm aber auf die Gefahr hin dass du Recht hast ist es mir zu riskant ;-).

    Warum rätst du generell von Mühlen die 20 bis 50€ kosten ab, weil sie zu ungenau sind ? oder welche weiteren Nachteile siehst du da ?

  5. Daniel

    Alex :
    Warum rätst du generell von Mühlen die 20 bis 50€ kosten ab, weil sie zu ungenau sind ? oder welche weiteren Nachteile siehst du da ?

    Ich bin selbst kein Mühlenexperte, aber das gemahlene Pulver ist maßgeblich bestimmend für das Endresultat. Billige Mühlen liefern selten ein gleichmäßiges Ergebnis und wenn dann nicht dauerhaft über mehrere tausend Mahlvorgänge (z.B. Plastikmahlwerk). Dazu kommt, dass sie meistens keine brauchbare Einstellmöglichkeiten für den Mahlgrad (fein ist meistens zu grob für Espresso) und die Kaffeemenge bieten (für eine Espressotasse braucht es zwischen 7 und 9g, und zwar bei jedem Mahlvorgang exakt soviel; was helfen mir 4 Tassen als kleinste einstellbare Dosis?!?). Nicht wenige Mühlen haben auch das Problem irrsinnig zu sauen oder nicht allen Kaffee auszuwerfen…

    200€ sind nur ein Richtwert, man findet durchaus auch günstigere Angebote; aber eine dauerhafte Perle für 50€ zu finden dürfte eher schwer werden. ;)

Kommentar verfassen